Für mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft: Stiftung Planetarium Berlin als »Ausgezeichneter Ort« 2018 prämiert

Reisende Planetariumskuppel begeistert Schüler*innen für MINT-Berufe

4. Juni 2018

Das Projekt »Mobiles Wissenschaftstheater INTENSE« der Stiftung Planetarium Berlin zählt zu den 100 innovativen Preisträgern des Wettbewerbs »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen« 2018. Zum Jahresmotto »Welten verbinden – Zusammenhalt stärken« zeigt das Projekt, wie durch innovative multimediale Vermittlung das Interesse von Jugendlichen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) deutlich gefördert wird. Die Initiative »Deutschland – Land der Ideen« und die Deutsche Bank richten den Innovationswettbewerb seit 13 Jahren gemeinsam aus. Eine unabhängige Jury wählte das mobile Wissenschaftstheater INTENSE unter knapp 1.500 eingereichten Bewerbungen aus.

Mit dem Projekt INTENSE der Stiftung Planetarium Berlin reist seit Juli 2017 eine mobile Planetariumskuppel durch die Schulen Berlins und besucht Schüler*innen vor Ort. Ziel des von der Berliner Wirtschaft geförderten Projektes ist es, Jugendlichen Impulse für ihr zukünftiges Berufsleben mit auf den Weg zu geben. Im Fokus stehen vor allem technisch-naturwissenschaftliche Inhalte.

INTENSE richtet sich an die Jahrgangsstufen 7 bis 12 an allgemeinbildenden Schulen. Die transportable 360°-Videoprojektionskuppel hat einen Durchmesser von acht Metern und wird vom INTENSE-Team in der Turnhalle oder Aula einer Schule aufgebaut. Eine ganze Schulklasse findet unter dem Rund der Kuppel Platz. Ein hochauflösender Projektor mit einer speziellen Optik stellt die Inhalte im gekrümmten Raum verzerrungsfrei dar. Die Moderator*innen stehen im interaktiven Austausch mit den Schüler*innen und geben Einblicke in aktuelle Erkenntnisse von Mensch, Natur und Technik. Verschiedene Programmmodule zeigen vielfältige Berufsperspektiven auf. Schwerpunkte sind Forschen im Kosmos, Energie und Umwelt, Experimentieren in 360° und Ozeanforschung.

Tim Florian Horn, Vorstand der Stiftung Planetarium Berlin:

»Gemeinsam zeigen die astronomischen Einrichtungen Berlins, dass moderne Bildung einen besonderen Wert in unserer Gesellschaft hat. Wir freuen uns sehr, mit der mobilen Planetariums-kuppel INTENSE vor Ort in den Schulen noch intensiver mit den Jugendlichen zu arbeiten und ihnen den Wert der Naturwissenschaften auf ansprechende Weise verständlich machen zu können. Die Berufe der Zukunft nutzen die Ergebnisse aktueller Grundlagenforschung. Mit INTENSE ist eine Möglichkeit geschaffen, Schüler*innen an aktuellen Ergebnissen von Wissenschaft und Forschung teilhaben zu lassen und ihnen eine nachhaltige Berufsorientierung zu geben.«

Zusammenhalt als Mehrwert für alle

Harald Eisenach, Sprecher der Regionalen Geschäftsleitung Ost / Leiter Firmenkunden Region Ost der Deutschen Bank:

»Wir leben in bewegten Zeiten. Manche sagen sogar: Unsere Gesellschaft driftet auseinander. Verliert also die Idee der großen Gemeinschaft an Kraft? Unsere 100 Preisträger kommen zu einem anderen Ergebnis. Ihre ausgezeichneten Ideen belegen eindrucksvoll: Wir sind ein sehr innovatives Land. Und wir halten zusammen – trotz aller Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.«

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI):

»Eine Gesellschaft braucht Zusammenhalt und Chancen für die Teilhabe seiner Bürgerinnen und Bürger. Sonst ist sie kein lebenswerter Ort. Die ‚Ausgezeichneten Orte‘ sind in diesem Jahr Leuchttürme für Gemeinsinn. Die Preisträger verbinden dank ihrer innovativen Ideen Welten – Jung mit Alt, Starke mit Schwachen, Stadt mit Land, Sozialprojekte mit Hightech. Sie beweisen, dass es uns allen Mehrwert bringt, wenn mutige Ideen gefördert und geteilt werden. Ihre 100 Innovationen machen die Gesellschaft ein Stück besser.«

Innovationen bekommen eine Bühne

Die 100 Preisträger erwartet ein Wettbewerbsjahr voller Höhepunkte und professioneller Unterstützung: Ab September werden die Preisträger in den Staatskanzleien ihrer Bundesländer empfangen. »Deutschland – Land der Ideen« und die Deutsche Bank lassen die Preisträger von ihrem Netzwerk profitieren. Sie werden zu exklusiven Veranstaltungen eingeladen, dürfen mit dem Gütesiegel »Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen« für sich werben und so neue Kunden, Partner, Sponsoren oder Mitglieder gewinnen. Wie im Vorjahr können sich Preisträger im Rahmen des Deutsche Bank »Made for Good«-Chancenprogramms von Experten und in Seminaren beraten lassen.

Engagierte Partner: »Deutschland – Land der Ideen« und die Deutsche Bank

»Deutschland – Land der Ideen« ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen«. Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Bildmaterial auf Anfrage

INTENSE wird gefördert von:

Logo IHK BildungssiegelDie Berliner Wirtschaft finanziert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. INTENSE wurde in der zweiten Förderperiode aus einer Vielzahl eingereichter Projektideen als eines der wirtschaftsgeförderten Bildungsprojekte ausgewählt.

 

Kontakt

Astronautenkopf
Franziska Schultze
Leitung Marketing & Kommunikation
Prenzlauer Allee 80 | 10405 Berlin
Fax:
+49 30 421845-99