Monatsvorschau Januar 2020

19. Dezember 2019

Die Programmvorschau Januar 2020 gibt einen Überblick über die wichtigsten Termine der Einrichtungen der Stiftung Planetarium Berlin. Ganz besonders möchten wir Sie auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen:

Im Januar starten an den Berliner Großplanetarien drei neue Planetariumsprogramme, die ab dann regelmäßig auf dem Spielplan stehen.

Den Anfang macht am Samstag, 04.01., um 20 Uhr das Planetarium am Insulaner mit der neuen Musikshow »Gustav Holst: Die Planeten 360«. Die Besucher*innen erleben in der Planetariumskuppel ein immersives Gesamtkunstwerk, in dem Holsts‘ einzigartige Musik zu atemberaubenden 360°-Projektionen des Planetensystems erklingt.

Im Zeiss-Großplanetarium folgt am Samstag, 11.01., um 15:30 Uhr die Erstaufführung des neuen Kinderprogramms »Polaris und das Rätsel der Polarnacht«, in dem sich Pinguin James und Eisbär Vladimir zusammen auf ein turbulentes Weltraumabenteuer begeben.

Ebenfalls im Zeiss-Großplanetarium startet am Samstag, 25.01., um 20 Uhr mit »Sphere« eine eigens für Planetarien audiovisuell gestaltete Show, die der preisgekrönte Berliner Komponist Robot Koch gemeinsam mit dem bildenden Künstler Mickael le Goff entwickelt hat. Sie nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch Raum und Zeit, ins Spannungsfeld zwischen dunklen, synthetischen Science-Fiction-Momenten und deren Auflösung in strahlenden Streicher-Arrangements.

Am Samstag, 18.01., um 19 Uhr überträgt das Zeiss-Großplanetarium außerdem die »Astronomische Jahresvorschau 2020« des Verkehrshaus Planetariums in Luzern: Die Schweizer Kollegen Markus Burch und Marc Horat begleiten uns durch das Himmelsjahr 2020 und stimmen uns unter anderem auf die Marsopposition und die Konjunktion von Jupiter und Saturn ein sowie auf Starts von Raumsonden zum Mars.

In der Archenhold-Sternwarte wird es im neuen Jahr eine Reihe an spannenden Einzelvorträgen im Einstein-Saal geben. Den Auftakt macht Stefan Gotthold am Freitag, 17.01, um 18 Uhr mit dem Thema »Die Suche nach Leben im Universum«.

Weitere Programmhighlights finden Sie in der Pressemitteilung.

Kontakt

Astronautenkopf
Franziska Schultze
Leitung Marketing & Kommunikation
Prenzlauer Allee 80 | 10405 Berlin
Fax:
+49 30 421845-99