© Greenpeace/Markus Mauthe

An den Rändern der welt

Zeiss-Großplanetarium

An den Rändern der Welt

Es gibt sie noch, die letzten Naturvölker dieser Erde. Naturfotograf Markus Mauthe reist in Tropenwälder, Gebirge, Savannen und bis zum indischen Ozean, um sie zu finden. Er möchte die Vielfalt der Kulturen und Lebensweisen festhalten, solange dies noch möglich ist. Ein Film mit nahen, unverstellten Begegnungen in betörend schönen Bildern.

D 2018 | Regie: Thomas Tilsch

Begleitprogramm am 18.10.1019
Wie findet man die letzten indigenen Völker der Welt? Welche Schwierigkeiten stehen die Drehabeiten an diesen entlegenen Orten? Regisseur Thomas Tielsch erzählt Hintergründe zum Film und stellt sich den Publikumsfragen.

Bild © Greenpeace/Markus Mauthe

Informationen

Doku | 89 min | FSK 0 | Eintritt 9 € / 7 €

Tickets für Rollstuhlfahrer*innen und deren Begleitpersonen (es gibt sicherheitsbedingt fest vorgesehene Plätze), Familienkarten, Gruppenermäßigungen und Rabatte/Freikarten im Rahmen von Kooperationen (z.B. Berliner Familienpass) können nicht im Onlineshop gebucht werden, sondern sind nur vor Ort an der Kasse erhältlich. Eine Erstattung von etwaigen Differenzen, die sich aus dem Kauf regulärer Online-Tickets ergeben, ist ausgeschlossen. Bitte reservieren Sie über unsere Ticket-Hotline:

Tel +49 30 421845-10
(Mo bis Fr 9 – 16 Uhr | Sa, So 10 – 17 Uhr)
info@planetarium.berlin

Kinosaal
Sprachen:
  • De


Videos

Trailer zur Dokumentation »An den Rändern der Welt«. © Greenpeace/Markus Mauthe

Termine

Datum
Uhrzeit
Standort
Verfügbarkeit
Aktion