Cygnus X-1 © NASA/CXC/M.Weiss

Die Entdeckung der Schwarzen Löcher und die Musik von Joseph Haydn

Zeiss-Großplanetarium

Die Entdeckung der Schwarzen Löcher und die Musik von Joseph Haydn

Himmlische Partituren

Live

Schon 1783 machte sich der Brite John Michell Gedanken über mögliche »dunkle Sterne« – über astronomische Phänomene also, die imstande sind, Licht gefangen zu nehmen. Zur gleichen Zeit befand sich der Komponist Joseph Haydn auf der Höhe seines Schaffens, dabei sind seine Klaviersonaten freilich voller Licht und Humor. Wir bringen beides zusammen: Schwarze Löcher und Haydns Witz. Astronomisch und musikhistorisch erläutert. Außerdem erklingt das intergalaktische Klavierwerk »Kosmos« des ungarischen Komponisten Peter Eötvös. Es spielt der Pianist Moritz Ernst.

Präsentation: Arno Lücker und Dr. Jürgen Rienow

Bild © NASA/CXC/M.Weiss

Informationen

90 min | Eintritt 16€ / 12€

Planetariumssaal
Sprachen:
  • De

Termine

Datum
Uhrzeit
Standort
Verfügbarkeit
Aktion