M.C. Escher © MFA+ Filmdistribution

M.C. Escher -
Reise in die unendlichkeit

Zeiss-Großplanetarium

M. C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Planet Art

Treppen, die gleichzeitig aufsteigen und hinabgehen, um sich in einem Kreis zu verbinden: Für M. C. Escher gab es kein Oben und kein Unten, kein Anfang und kein Ende. In seinen Bildern schuf er ein Abbild der Unendlichkeit. Er sah sich selbst als Mathematiker und doch gilt er als Ikone der Kunstwelt. Die ihm gewidmete Dokumentation lässt den niederländischen Grafiker anhand von Briefen, Tagebüchern, Notizen und Vorträgen selbst zu Wort kommen. Seine Lebensgeschichte spannt einen Bogen von den wilden 20er Jahren über den Zweiten Weltkrieg bis zur Flower-Power-Zeit.

Niederlande 2018 | Regie: Robin Lutz

Themenreihe: Planet Art

Künstler*innen haben einen ganz eigenen Blick auf die Welt und ihre Werke fördern oft Aspekte und Wahrheiten zutage, die dem oberflächlichen Blick verborgen bleiben. Wir stellen in der Filmreihe »Planet Art« einige außerordentliche Künstler*innen und ihr Schaffen in den Mittelpunkt.

Bild © MFA+ Filmdistribution

Informationen

Doku | 80 min | FSK 0 | Eintritt 9 € / 7 €

Tickets für Rollstuhlfahrer*innen und deren Begleitpersonen (es gibt sicherheitsbedingt fest vorgesehene Plätze) können nicht im Onlineshop gebucht werden, sondern sind nur vor Ort an der Kasse erhältlich. Eine Erstattung von etwaigen Differenzen, die sich aus dem Kauf regulärer Online-Tickets ergeben, ist ausgeschlossen. Bitte reservieren Sie über unsere Ticket-Hotline:

Tel +49 30 421845-10
(Mo bis Fr 9 – 16 Uhr | Sa, So 10 – 17 Uhr)
info@planetarium.berlin

Für Kinofilme sind keine Familienkarten erhältlich und es gelten keine Rabatte im Rahmen von Kooperationen (z.B. Berliner Familienpass).

Kinosaal
Sprachen:
  • De


Videos

Deutscher Trailer zur Dokumentation "M. C. Escher - Reise in die Unendlichkeit". © MFA+ Filmdistribution

Termine

Datum
Uhrzeit
Standort
Verfügbarkeit
Aktion