Aktueller Hinweis:
Mit Abstand die schönsten Sterne - unsere Häuser haben ab 01. Juli 2021 wieder geöffnet. Bitte beachten Sie, dass zum Einlass ein aktueller negativer Corona-Testnachweis/Impfnachweis/Nachweis über Genesung erforderlich ist. Kaufen Sie Ihre Tickets vorab online. Weitere Informationen, u.a. zum geltenden Hygiene- und Sicherheitskonzept finden Sie unter »Besuch«.

Neuigkeiten und Blog

Edgar Mädlow © SPB

MIT GANZEM HERZEN ASTRONOM

Vor hundert Jahren wurde Edgar Mädlow geboren

Sein Name ist aufs Engste verbunden mit der Geschichte der Sternkunde in Berlin: Edgar Mädlow, der vor hundert Jahren am 19. Juni 1921 in Berlin geboren wurde, wirkte sowohl an der Archenhold-Sternwarte als auch an der Wilhelm-Foerster-Sternwarte. Die Verdienste des studierten Meteorologen um die Astronomie und die astronomischen Einrichtungen der Stiftung Planetarium Berlin sind unschätzbar. Wir erinnern an einen leidenschaftlichen Wissenschaftler und Amateurastronomen, der bis ins hohe Alter seine Begeisterung für die Sterne und sein Wissen um die kosmischen Zusammenhänge teilte und an nachfolgende Generationen weitergab.
mehr...
Partielle Sonnenfinsternis 2015 © Sven Melchert

Die partielle Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021

Hintergründe, Wissenswertes & Beobachtungstipps

Zu den Highlights der astronomischen Beobachtung gehören ganz klar Finsternisse aller Art. Sie haben eine faszinierende Wirkung auf alle Betrachter, insbesondere eine Sonnenfinsternis. Zum ersten Mal seit sechs Jahren ist am 10. Juni 2021 wieder eine partielle Sonnenfinsternis über Mitteleuropa zu sehen. Was ist überhaupt eine partielle Sonnenfinsternis, wann können wir sie am besten beobachten und was gilt es dabei zu beachten? Ein Kurzinterview mit Dr. Monika Staesche.
mehr...

Bildung

Staunen in Lichtgeschwindigkeit
 

Unsere Bildungsangebote bringen kleinen und großen Besucher*innen den Kosmos näher und öffnen Türen zu aktueller MINT-Bildung. Wir nutzen die vielseitigen Möglichkeiten von Sternwarte und digitaler Planetariumsprojektion, um ausgehend von der Astronomie weitere Wissenschaftsfelder zeitgemäß und auf Augenhöhe zugänglich zu machen. Die Bildungsabteilung der Stiftung Planetarium Berlin entwickelt die Angebote für kleine und große Forscher*innen beständig weiter.

Intense Visual © yellow too

Unsere Bildungsangebote umfassen:
 

  • Schulprogramme
     
  • Informations- und Arbeitsmaterialien für Lehrende und Lernende
     
  • INTENSE - Das mobile Wissenschaftstheater für Berliner Schulen
     
  • Weltall-Forscher-Club
     
  • Sternkarten

 

Ausstellungen

Museum zur Himmelskunde
 

Im historischen Gebäude der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow erwartet Sie ein Museum zur Himmelskunde. Bereits seit 1909 präsentiert die bis heute größte Volkssternwarte Ausstellungen zum Thema Astronomie, einer der ältesten Wissenschaften der Menschheit. Wechselnde Sonderausstellungen widmen sich der Entwicklung der Astronomie und beleuchten unterschiedliche Schwerpunkte.

Ausstellungen

Sonderausstellungen

In allen Einrichtungen der Stiftung Planetarium Berlin werden von Zeit zu Zeit Sonderausstellungen präsentiert.

Im Foyer des Zeiss-Großplanetariums ist vom 07.12.2020 bis 08.02.2021 die Ausstellung »Der Ernst-Thälmann-Park« zu sehen.

Stiftung Planetarium Berlin

Die Stiftung Planetarium Berlin wurde zum 1. Juli 2016 als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts errichtet und vereint erstmals in der Geschichte der Stadt die astronomischen Einrichtungen Berlins. Die Archenhold-Sternwarte sowie die Wilhelm-Foerster-Sternwarte zählen zu den traditionsreichsten Volkssternwarten Deutschlands, während das Planetarium am Insulaner und das Zeiss-Großplanetarium als modernste Wissenschaftstheater Europas relevante und innovative Vermittlungsformen anbieten.

Die Häuser der Stiftung sind moderne Brücken zum Kosmos. Als gemeinsame Einrichtung stehen sie technisch und inhaltlich an internationaler Spitze und bilden eine essentielle Größe im Bildungs- und Kulturangebot Berlins. Die Stiftung bündelt das Thema Astronomie und nutzt Synergien. Entscheidend ist dabei die Neuausrichtung und Professionalisierung des gemeinsamen Spielplans und des Programmangebotes. Neben der Astronomie wird das Themenspektrum auf andere Wissenschaften erweitert.

Stiftungsgrafik © yellow too