Prof. Dr. Dieter B. Herrmann mit Bruno-H.-Bürgel-Preis 2019 der Astronomischen Gesellschaft geehrt

17. September 2019

Die Stiftung Planetarium Berlin gratuliert dem ehemaligen Direktor der Archenhold-Sternwarte und Gründungsdirektor des Zeiss-Großplanetariums Prof. Dr. Dieter B. Herrmann zum Erhalt des renommierten Bruno-H.-Bürgel-Preises der Astronomischen Gesellschaft. Die Preisverleihung fand am 17. September 2019 in Stuttgart statt.

Der Preis wird seit 1983 in unregelmäßigen Abständen für herausragende populäre Darstellungen auf dem Gebiet der Astronomie in den Medien vergeben. Zu den insgesamt bisher 15 Preisträgern zählen u.a. Rudolf Kippenhahn (Göttingen) und Harald Lesch (München). Prof. Dr. Dieter B. Herrmann ist der erste Berliner Astronom, der diese Auszeichnung erhält. Die Astronomische Gesellschaft verleiht den Bruno-H.-Bürgel-Preis 2019 zu gleichen Teilen an ihn und den Bochumer Astronomen Prof. Dr. Johannes V. Feitzinger. Das Leben der Preisträger weist mehrere Parallelen auf: beide haben auf ähnliche Art über Jahrzehnte als Sternwarten-Direktoren und Professoren neben ihrer wissenschaftlichen Forschungstätigkeit in hervorragender Weise neue astronomische Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Ihr Lebenswerk reflektiert auch Ost-West-Aspekte der Astronomie in Deutschland im Allgemeinen und in der astronomischen Gesellschaft im Besonderen.

Tim Florian Horn, Vorstand der Stiftung Planetarium Berlin:
»Wir freuen uns außerordentlich, dass Professor Herrmann diese Auszeichnung erhält. Er ist allen Häusern unserer Stiftung seit langem eng verbunden, sei es als Direktor oder als Vortragender – eine feste Größe nicht nur in der Berliner Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum. Von jeher hat er sich ganz in der Tradition Alexander von Humboldts mit einem breiten Themenspektrum auch jenseits der Astronomie beschäftigt und dieses in seinen Büchern und Vorträgen auf faszinierende Weise Generationen von Zuhörern vermittelt.«

Prof. Dr. Dieter B. Herrmann ist Autor von 45 populärwissenschaftlichen Büchern und rund 2500 Zeitungsbeiträgen. Von 1977 bis 1991 moderierte er die populärwissenschaftliche Fernsehreihe »AHA« des DDR-Fernsehens. Der Berliner Astronom ist auch heute noch deutschlandweit mit Vorträgen unterwegs sowie in Rundfunk und Medien aktiv. Die Archenhold-Sternwarte und das Zeiss-Großplanetarium in Berlin leitete er von 1976 bzw. 1987 bis 2004.

Sein neues Buch »Atlas astronomischer Traumorte« stellt Prof. Dr. Dieter B. Herrmann bei freiem Eintritt am 15. November 2019 um 19 Uhr im Einstein-Saal der Archenhold-Sternwarte vor. Weitere Informationen: https://www.planetarium.berlin/veranstaltungen/astronomische-traumorte

Kontakt

Astronautenkopf
Franziska Schultze
Leitung Marketing & Kommunikation
Prenzlauer Allee 80 | 10405 Berlin
Fax:
+49 30 421845-99