(c) SPB / Foto: F.-M. Arndt

Blog

Neuigkeiten aus der Stiftung Planetarium Berlin

»Ich lebe an einem wahrhaft historischen Ort«

5 Fragen an Prof. Dr. Dieter B. Herrmann

Möchte man mit Prof. Dr. Dieter B. Herrmann ein Interview führen, so spaziert man gemütlich durch den Treptower Park bis sich auf rechter Seite die berühmte »Himmelskanone« durch die Baumkronen erspähen lässt. Der Astrophysiker und Moderator der populären DDR-Wissenschaftssendung »AHA« wohnt dort, wo er als Direktor 30 Jahre lang seinen Arbeitsplatz hatte: in der Archenhold-Sternwarte.
mehr...
Laura Grotjohann | 12.06.2020

Unser Stern des Monats: Katherine Bouman

Die Hände ungläubig ans Gesicht gepresst, im Hintergrund an einer Tafel komplizierte Zeichnungen und ellenlange Zahlenkolonnen und, auf dem Rechner vor ihr, eine kleine Abbildung eines orange-leuchtenden Donut-ähnlichen Gebildes: Dieses Bild von Katie Bouman und dem ersten Foto eines Schwarzen Lochs ging 2019 einmal um die ganze Welt. Die heute 29-jährige Informatikerin ist seitdem ein Star in den sozialen Medien – zurecht wie wir finden, wenn auch ihr Ruhm kontrovers diskutiert wird.
mehr...
Laura Grotjohann | 05.06.2020

»Ich fand schon immer zu viele Dinge gleichzeitig spannend«

6 Fragen an Sibylle Anderl

Philosophie und Astrophysik — geht das zusammen? Sibylle Anderl, Wissenschaftsjournalistin der FAZ und Gastdozentin im Bereich der Sternentstehung und der Astrochemie am Institut de Planétologie et d'Astrophysique de Grenoble, studierte beides. Wir sprachen mit ihr über die Herausforderungen einer Astrophysikerin, den Reiz neuer Beobachtungstechnologien und ihr gerade erschienenes Buch »Das Universum und ich«, das die Frage aufwirft, ob das Universum nicht in Wahrheit ganz anders aussehen könnte.
mehr...
Laura Grotjohann | 15.05.2020

Winterferienprogramm 2020

Ein tapsiges Schaf, eine krumme Nase und ein freches Duo

Graue Aussichten für die Winterferien? Nicht bei uns! In unseren beiden Großplanetarien und der Archenhold-Sternwarte im Treptower Park gibt es ein buntes Programm für kleine Hobbyastronaut*innen, das der Trostlosigkeit des kalten Februars ordentlich was entgegenzusetzen hat – warme Füße inklusive!
mehr...
Laura Grotjohann | 30.01.2020

Weltall-Forscher-Ferien im Oktober

Habt ihr schon was vor in den Herbstferien? Wenn ihr Interesse am Erkunden des Kosmos habt, seid ihr bei unseren Weltall-Forscher-Ferien genau richtig! Vom 14. bis zum 18. Oktober 2019 können junge Entdecker*innen von 7 bis 12 Jahren in ganztägigen Workshops das Weltall erkunden.

Dabei beschäftigen wir uns jeden Tag mit anderen spannenden Themen. So könnt ihr euch gemeinsam mit uns auf die Suche nach Leben im Weltall machen, mehr über das längste Linsen-Fernrohr der Welt erfahren oder herausfinden, wie Raketen überhaupt fliegen.

mehr...
Fanny Heidenreich | 26.09.2019

Weltall-Forscher-Ferien in der Archenhold-Sternwarte

15.04. bis 18.04. und 23.04. bis 26.04.2019

Schon Vorfreude auf die Osterferien, aber noch keine Pläne wie Ihr Eure Zeit sinnvoll nutzen wollt? Da haben wir die perfekte Lösung! Wer zwischen sieben und zwölf Jahre alt ist und sich schon immer mal gefragt hat, wie eine Rakete funktioniert, was genau der Unterschied zwischen einem Meteoriten und einem Asteroiden ist und welche Fähigkeiten ein Roboter haben muss, um auf dem Mars zu landen, ist bei den Weltall-Forscher-Ferien in der Archenhold-Sternwarte genau richtig! Gemeinsam tauchen wir jeden Tag in ein neues Themengebiet ein, experimentieren, basteln und lernen dabei Spannendes über das Weltall.

mehr...
Fanny Heidenreich | 09.04.2019

»Unendliche Weiten«

Ein Streifzug durch die Geschichte des Universums

In unserem neuen, komplett live moderierten Wissenschaftsprogramm »Unendliche Weiten« könnt Ihr die gesamte Geschichte des Universums – vom Urknall bis zur heutigen Erde – hautnah miterleben. Und das in nur knapp einer Stunde!
mehr...
Fanny Heidenreich | 22.02.2019

Mit »Nachtflug« in (un-)bekannte Welten eintauchen

Zu der Musik von Parra for Cuva, Aparde und Apparat ins urbane Nachtleben abtauchen und durchs Universum fliegen – oder ist es doch eine Fantasiewelt? Die Grenzen zwischen Realität und Fiktion in unserem neuen Programm »Nachtflug« sind fließend. Mit den fraktalen Bildwelten des Videokünstlers Julius Horsthuis verlieren wir uns dann endgültig in unbekannten Paralleluniversen.
mehr...
Fanny Heidenreich | 05.12.2018